padding-top:

Seit 2005 wird in Österreich aufgrund einer EU Richtlinie Dieselkraftstoff verbraucht, welcher einen Biodieselanteil von bis zu 7% (B7 Diesel) enthält. Das Problem dabei ist, dass dieser Kraftstoff meist einen weitaus höheren Wasseranteil aufweist, wodurch die Bildung von Mikroorganismen (Dieselpest) begünstigt und die Schmierfähigkeit des Dieselkraftstoffes verringert wird. Dies kann beim Traktor zu Schäden führen, vom verstopften Dieselfilter bis hin zum teuren Schaden am Einspritzsystem.

Filteranlage

Eine Filteranlage bzw. Wasserabscheider an der Zapfsäule verhindert, dass verschmutzter Diesel in das Fahrzeug gelangt.

Additiv verwenden
Die Verwendung von Additiven verbessert die Schmierfähigkeit und kann so die Lebensdauer des Einspritzsystems erheblich verlängern.

Tanks eher voll halten

Doppelwandiger Tank

Ein doppelwandiger Dieseltank vermindert die Bildung von Kondenswasser, außerdem sollte der Tank möglichst geringen Temperaturschwankungen ausgesetzt werden.

Weitere Beiträge lesen

Frohe Weihnachten und ein gutes Jahr

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.
Betriebsurlaub von 23.12 bis 08.01.

Mehr lesen

Geänderte Öffnungszeiten: Werkstätte samstags geschlossen – Verkauf & Beratung nach Terminvereinbarung.

Neue Öffnungszeiten: Diee Werkstätte ist an Samstagen geschlossen. Beratung & Verkauf nach Terminvereinbarung (07752 / 840720). Ansonsten hilft unser Notdienst weiter (0676/4165852).

Mehr lesen

Feldspritzenüberprüfung am 4.6

Feldspritzenüberprüfung am 4.6

Mehr lesen

Außerhalb der Öffnungszeiten gilt wieder unsere Notdienstnummer 0676-4165852.

Sie haben einen Landtechnik-Notfall am Wochenende? Dann sind wir ab sofort unter unserer Notfallnummer 0676/4165852 für Sie erreichbar.

Mehr lesen